Hendrik M. Lange

Jesus begegnen in Rosendahl

Ein Wort zum Anfang

Jesus begegnen – Jede Generation hat sich ihr Bild von Jesus gemacht. Buchstäblich haben Menschen ihr Jesusbild nicht nur aufgeschrieben, sondern auch für die Ewigkeit in Stein gehauen.

 

Gerade in der Gemeinde Rosendahl mit ihrer tausendjährigen christlichen Prägung finden sich Kunstwerke der verschiedensten Zeiten. Die ältesten erhaltenen Jesusbilder stammen aus dem Mittelalter (die spätgotische Holzplastik der Anna Selbdritt in der St. Anna-Kapelle wird ins erste Viertel des 15. Jahrhunderts datiert), während die jüngsten Kunstwerke erst vor wenigen Jahren geschaffen wurden. Neben Kunstwerken aus den Kirchen wurden auch einzelne Bildstöcke und Darstellungen auf Friedhöfen zusammengestellt.

 

Diese Bilder sind sehr facettenreich und teilweise uns heute fremd geworden. Dennoch lohnt sich die Beschäftigung mit diesen Bildern. Über das Staunen, Zweifeln und Fragen kommt man zum (Nach-)Denken und vielleicht auch zum Glauben.

 

Die didaktischen Bausteine sprechen in ihrer Vielfältigkeit nicht nur Freunde der Kunst, sondern auch Suchende und Kirchenferne an. Viele Bilder fordern geradezu zum Dialog auf.
Bilder spielen für unser Leben – und auch für unseren Glauben im speziellen – eine wichtige Rolle. Mit Hilfe der Bilder kann ein neuer Zugang zur frohen Botschaft (Evangelium!) eröffnet werden und die Bibelarbeit vertieft werden. Die Bilder können an verschiedenen Stellen und mit unterschiedlichen Methoden kombiniert werden und natürlich können sie auch das einzige Medium sein. Die Anregungen verstehen sich als Vorschlag. Sie müssen schauen, was ihrer Gruppe und Ihnen persönlich eher zusagt.

 

Ganz herzlichst möchte ich mich für die Unterstützung bei Reinhildis Lösing, Pastoralreferentin, bedanken.

 

Ich freue mich, wenn diese Publikation dazu beiträgt Kunstwerke erstmals oder anders wahrzunehmen. Machen Sie sich auf den Weg und begegnen Sie Jesus. Erkennen Sie Jesus – wie der römische Ungläubige unter dem Kreuz: „Als der Hauptmann, der Jesus gegenüberstand, ihn auf diese Weise sterben sah, sagte er: Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn“ (Mk 15,39).

     Hendrik M. Lange
Coesfeld, im September 2015


Download
Jesus begegnen in Rosendahl
von Hendrik M. Lange
Jesus begegnen in Rosendahl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 708.9 KB