Gottesdienstübertragung




16.08.2022


09.08.2022

KAB-Senioren legen beachtliche Wegstrecke

bei einer Fahrrad-Tagestour zurück


08.08.2022

120 Jahre gegenseitige Unterstützung

120 Jahre Frauengemeinschaft

120 Jahre kfd Darfeld

- Wir gratulieren!!

Die kfd Darfeld feierte nun ihr 120jähriges Bestehen und zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt, dieses besondere Ereignis gemeinsam zu feiern. In der feierlichen Abendmesse hielten Pfarrer Dirk Holtmann und Teamsprecherin Ulla Banker einen Rückblick auf 120 Jahre katholische Frauengemeinschaft in Darfeld.

Wurde dieser Verein in den Anfängen noch unter dem Namen "Mütterverein" für alle verheirateten und katholischen Mütter auf Initiative des Bischofs und der Gemeindepfarrer gegründet, so entwickelte sich dieser im Laufe der Zeit in eine immer selbständig werdende Frauengemeinschaft, die sich gegenseitig in verschiedene Lebenssituationen unterstützt und trägt.

Die Frauen erinnerten sich gerne an die letzten Jahren zurück, in denen die kfd viele Aktionen organisiert, interessierten Frauen angeboten und durchgeführt hatten. Auch den verstorbenen Mitgliedern wurde gedacht und ihnen ein Moment der Stille und der Erinnerung geschenkt.

Im Anschluss an die Messe ging es dann hinaus in den kühlen Schatten der Darfelder St. Nikolaus Kirche, wo bereits Getränke und ein kleiner Imbiss auf die Mitglieder wartete. In fröhlicher Runde verbrachten die Frauen noch einige schöne und gesellige Stunden miteinander, schwelgten in Erinnerungen und hatten sichtlich Freude daran Teil der kfd zu sein.

 

Sollten auch Sie Lust haben, Teil der kfd Darfeld zu werden, melden Sie sich gerne. Die Frauen freuen sich immer über neue Mitglieder. Egal ob jung oder alt! Denn aus der Erfahrung wissen die Damen, dass nicht nur die Jüngeren von den Älteren lernen können, sondern auch umgekehrt. Außerdem gibt es noch viel zu erleben, denn es warten noch viele schöne Ereignisse auf die Frauen aus Darfeld.

 

Impressionen


02.08.2022

Besinnlicher Ausklang  des Tages mit einem wunderbaren Gottesdienst in der Schlosskapelle zu Darfeld 

 

Bis auf den letzten Platz besetzt war heute Abend die Schlosskapelle in Darfeld.

Viele Gemeindemitglieder waren der herzlichen Einladung gefolgt den Gottesdienst, gemeinsam mit Pfr. Holtmann, in diesem besonderen Ambiente zu feiern. 

Neben Benedikt Graf Droste zu Vischering, Erbdroste, Pfr. em Banse und den beiden Messdienerinnen Donata Droste zu Vischering und Viktoria Hirtz war auch Father Geoffry Tumusiime aus Uganda zugegen, der aktuell zu Gast in unserer Kirchengemeinde ist.

 

Es war ein toller Abend und sollten Sie es heute Abend vielleicht nicht zur Schlosskapelle geschafft haben, haben Sie im September (wieder am ersten Dienstag im Monat) erneut die Gelegenheit die Heilige Messe um 19:00 Uhr dort zu feiern.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


30.07.2021


28.07.2022

Olivenholz – Schnitzereien

aus Bethlehem

 

Eine kleine Gruppe christlicher Palästinenser ist bei uns zu Gast. Am 30./ 31. Juli 2022 werden direkt nach den Messen in den Rosendahler Kirchen Schnitzarbeiten aus Olivenholz zum Verkauf angeboten. Sie stammen von christlichen Holzschnitzern in Bethlehem.

 

Zur Situation der Bethlehemer Schnitzer

Die Situation im heiligen Land Palästina / Bethlehem ist schwierig. Es herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit. Die Menschen in Bethlehem haben keine Entfaltungs-Möglichkeiten, weil Grenzposten sie in ihrer Freiheit einschränken. Gewaltige Mauern versperren ihnen den Weg nach draußen. Die Hoffnung Arbeit zu finden wird unter solchen Lebensbedingungen im Keim erstickt.

 

Christliche Familien bangen um ihre Existenz. Ohne Arbeit können Eltern ihren Kindern keine Sicherheit geben. Viele Christen ringen daher mit der Entscheidung das heilige Land zu verlassen um anderswo ihr Glück zu finden.

 

Für eine bestimmte Menschengruppe besteht jedoch noch Hoffnung in Bethlehem zu bleiben, weil sie Arbeit haben. Es sind christliche Bethlehemer Schnitzer, die mit Olivenholz – Schnitzereien ihren Lebensunterhalt sichern. Das Kunstwerk der Schnitzereien ist für viele christliche Palästinenser die einzige Möglichkeit ihre Existenz zu sichern. Mit dem Kauf von Kreuze, Krippen, die heilige Familie und weitere biblische geschnitzte Figuren können Weichen zum Verbleib christlicher Familien im heiligen Land gestellt werden. Die Chance, dass diese Arbeiten nach draußen gelangen, bedeutet für die Schnitzer ein Stück Selbstwert, was man ihnen zurück gibt und natürlich das Überleben für die kleinen Handwerksbetriebe, weil immer wieder eingehende Aufträge der Händler die Arbeitsplätze der Schnitzer sichern.

Die Unterstützung ist ein Zeichen der Solidarität mit den Christen im heiligen Land, die zu einer immer stärker bedrohten Minderheit werden. 


20.07.2022

 

Im Gespräch verbunden -

Wenn ein Friedhof die Möglichkeit zum Reden bietet

Die Mitglieder des Gemeindeausschusses Osterwick sind gerne für Sie ansprechbar und haben ein offenes Ohr.

 

Der Friedhof ist eine Stätte der Erinnerung und der Trauer. Ein Friedhof kann aber auch ein Ort der Begegnung mit Gleichbetroffenen sein. „Vor allem viele ältere Leute haben eine einsame Zeit hinter sich“, sagt Rita Leutermann. Um nicht allein zu sein oder um sich einfach mal die Sorgen von der Seele zu reden, bietet der Gemeindeausschuss Osterwick an jedem ersten Sonntag im Monat die Möglichkeit des Gesprächs und des Austausches an.

Unter anderem Rita Leutermann (von links), Mechthild Werschmöller und Conni Wilkes laden bei einer Tasse Kaffee ein, ins Gespräch zu kommen. Die ersten Gespräche vor der Aussegnungshalle haben bereits am ersten Sonntag im Juli stattgefunden. Mit mehr als zwölf Besucher sind sie so in den Austausch gekommen, haben Erinnerungen an liebe Verstorbene aufleben lassen und ihnen Raum für ihre Trauer und ihren Verlust gegeben.

 

Das ungezwungene Angebot kann von jedem Friedhofsbesucher in Anspruch genommen werden. Acht Ehrenamtliche vom Gemeindeausschuss Osterwick wechseln sich monatlich ab. Sie sind an jedem ersten Sonntag im Monat (bis Oktober) von 14.30 bis 17 Uhr vor der Aussegnungshalle ansprechbar und haben ein offenes Ohr.

 

Wir bedanken uns bei dem Mitgliedern des Gemeindeausschusses Osterwick für diese wunderbare Idee, die liebevolle Umsetzung und auch für den schönen Flyer, der von Josef Bartholomäus erstellt wurde.

Mögen noch viele anregende Gespräche bei einer guten Tasse Kaffee stattfinden und so manchen Besucher das Gefühl vermitteln, in einer schwierigen Zeit nicht allein zu sein.


Unser Friedhof in Osterwick - 

Ort der Begegnung und des Gesprächs

Der Gemeindeausschuss Osterwick hat vor einigen Monaten aus einer Nach­bargemeinde die Idee aufgegriffen, den Friedhof zu einem Ort der Begegnung und des Gesprächs zu machen, natür­lich nur für die, die das auch anneh­men wollen. Denn die Trauer über Menschen, die wir verabschieden mussten, braucht ihren Ort und ihre Zeit und das kann für jeden Trauern­den anders aussehen.

 

Unser Friedhof ist eine Stätte der Erin­nerung und der Trauer. Er kann aber auch ein Ort der Begegnung mit Gleichbetroffenen sein.

 

Der Gemeindeausschuss Rosendahl- Osterwick möchte daher Trauernden und auch Friedhofsbesuchern eine Möglichkeit der Begegnung und des Gesprächs bieten.

An jedem 1. Sonntag in den Monaten Juli bis einschließlich Oktober werden Mitglieder des Ge­meindeausschusses von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr an der Aussegnungshalle für alle da sein, die das Gespräch suchen. Mit einer kostenlosen Tasse Kaffee soll die Atmosphäre dann etwas aufge­schlossen werden.


28.06.2022

Hagelprozession in Rosendahl-Darfeld

Begleitet von den Fahnen und Bannern der Darfelder Vereine machte sich am letzten Sonntag die Hagelprozession bei guten Wetter auf, um für eine gute Ernte und auch verstärkt, angesichts des Krieges zwischen der Ukraine und Russland, um den Frieden in der Welt zu bitten.

 

Um 9.00 Uhr begann das Festhochamt in der St. Nikolaus Kirche zu Darfeld, bevor sich die Gemeindemitglieder gemeinsam auf den Weg durch das Dorf aufmachten. Auf dem Weg befanden sich wunderbar geschmückten Altären, die von den Anwohnern aus Darfeld liebevoll gestaltet wurden. An jedem dieser schönen Stationen wurde ein kurzer Abschnitt aus dem Evangelium vorgetragen, Fürbitten gesprochen und der sakramentale Segen gespendet. Anschliessend setzte die Prozession ihren Weg, unter der musikalischen Begleitung des Musikzuges Darfeld, weiter fort.

Für den tollen Morgen, das große Engagement der Aktiven und den vielen fleißigen Hände im Hintergrund, die mit ihrem Einsatz, ihrem Ideenreichtum und ihrer Hingabe aus dieser Prozession etwas ganz Besonderes zauberten, möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

 

Es war nicht verwunderlich, dass ein jeder mit einem schönen und zufriedenen Gefühl nach Hause ging und so freuen wir uns schon jetzt auf die nächste, gemeinsame Aktion mit Ihnen/Euch.


22.06.2022

 

Messdiener machen das Leben bunter

Lange haben die Messdiener auf diesen Tag hin gefiebert. Am vergangenen Sonntag war es dann soweit. Josefine Deitert, Aaron Wesseling, Marie Dammeyer, Niklas Althoff, Mia Alfering, Marlene Öhmann, Nele Döking, Leander Hohmann und Nele Berger wurden in die Schar der Messdiener und Messdienerinnen Ss. Fabian und Sebastian aufgenommen.

In der  Familienmesse haben die Messdienerinnen und Messdiener ihre Bereitschaft erklärt, diesen Dienst zu übernehmen. Pater Florin wünschte den neuen Messdiener und Messdienerinnen alles Gute und bedankte sich bei den Eltern für die tolle Unterstützung.

Die Gruppenleiterinnen Veronika Kijas, Mia Börger, Henrike Wolters und Greta Döking haben zusammen mit Pastoralreferentin Reinhildis Lösing die Kinder auf diese wichtige Aufgabe vorbereitet. In vielen Gruppenstunden wurde nicht nur geübt, sondern auch Spiel und Spaß war angesagt. Ein herzliches Dankeschön für Euren Einsatz und das tolle Engagement!

 

 

Wer gerne bei den Messdiener*innen mitmachen möchte, darf sich gerne unter
Telefon 02547 933 583 13 bei Reinhildis Lösing melden. Wir freuen uns auf Dich!!


19.06.2022

Fronleichnam - Festhochamt und Schützenmesse 

auf dem Schlosshof Varlar mit anschl. Prozession 

Viele Bannerabordnungen der ortsansässigen Vereine und Verbände, sowie zahlreiche Gemeindemitglieder waren der Einladung gefolgt, gemeinsam das Hochfest Fronleichnam mit der Schützenmesse der Varlarer Schützen auf dem Schlossplatz zu feiern. 

 

Zusammen mit den prächtigen Fahnen, den Messdienern, Musikern und viele weitere Aktive sorgte der Schlossplatz einmal mehr für eine phantastische Kulisse, einen würdigen Rahmen und ein farbenprächtiges Bild.

 

Ein ganz besonderes Dankschön an die Fürstenfamilie für die Bereitstellung des Schlossplatzes.

Nach einem kurzweiligen Gottesdienst mit Pastor Dirk Holtmann machten sich die Teilnehmer mit musikalischer Begleitung  in einer Prozession gemeinsam auf den Weg: Vorbei an schön geschmückten Altären, die liebevoll von den Mitgliedern der Gemeindeausschüsse Osterwick (Altar 1) und Höven (Altar 2), sowie von der Stiftung zu den Heiligen Fabian und Sebastian (Altar 3) gestaltet wurden.

 

Für diesen wunderbaren Morgen, das Engagement der Aktiven und vor allem auch für die vielen fleißigen Hände unserer Kirchengemeinde im Hintergrund, die immer selbstlos mit anpacken, Dinge oft kurzfristig und unproblematisch möglich machen und einfach da sind, möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken.

 

Es war - auch Dank Ihnen (Euch) - ein toller Morgen und ein wunderbarer Tag! 


19.06.2022

Fronleichnamsprozession in Holtwick

Auch in Holtwick wurde am letzten Donnerstag das Festhochamt mit einer anschliessenden Prozession gefeiert, die von Pater Florin geleitet wurde.

 

Der Weg führte dabei durch die Straßen Holtwicks, die von den Anwohnern mit bunten Fahnen  bestückt wurden. Auch 4 Segensaltäre waren aufgestellt und mit Blumen sorgfältig geschmückt worden, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten.

 

Bei jeder Statio wurde ein kurzer Abschnitt aus dem Evangelium vorgetragen, Fürbitten gesprochen und der sakramentale Segen gespendet, bevor der Weg dann gemeinsam fortgesetzt wurde.

 

Mit dabei waren auch die Kommunionkinder mit ihren Familien, Aktive aus dem Verein und viele fleißige Hände, die dazu beigetragen haben, dass der Prozessionsweg so festlich geschmückt war und reibungslos vonstatten gehen konnte. Auch eine Abordnung der Musikkapelle Holtwick begleitete die Prozession musikalisch und machte diesen Feiertag zu einem besonders schönen Erlebnis.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihr/ Euer Engagement und die Teilnahme.

 

Pater Florin mit den Kommunionkindern, die ihn auf der Fronleichnamsprozession begleitet hatten. Trotz der Sonne haben alle ganz toll mitgehalten und waren auch im Anschluss noch in bester Laune als es auf ein kühles Getränk in den Holtwicker Kindergarten ging.

 

Das war schon eine tolle Leistung von Euch!

 

Ein herzliches Dankeschön auch an den St. Nikolaus Kindergarten in Holtwick für die freundliche Bereitstellung der Räumlichkeiten. 


12.06.2022

 

Kinderchor führt wunderbares Musical

in der St. Nikolaus Kirche in Holtwick auf

 

Mit Sternenstaub die Augen geöffnet

 

Der Titel des Musicals lautete "Sternenzauber - Wir sind für Dich da!"

In diesem benötigten Tierkinder auf der Erde dringend Hilfe, da sie anders sind, als die anderen Tiere und dafür ausgelacht oder gekränkt wurden.

 

Die Sternenkinder vom Planeten Zauberstern kamen gerne, öffneten mit ihrem magischen Sternenstaub den anderen Tieren die Augen und machten ihnen dadurch klar, dass diese "anderen" Tiere genau so liebenswerte Geschöpfe sind, wie all die anderen auch. Zudem sorgten sie charmant und zauberhaft dafür, dass fortan jedes Tier und jedes Kind als das gesehen wird, was es wirklich ist. Etwas ganz Besonderes!

 

Ein magisches Musical, welches mit wunderbaren Liedern und tollen schauspielerischen Einlagen des Kinderchores auf die Schattenseiten von Ausgrenzung aufmerksam machte und den Zuschauern gleichzeitig den einzig wahren und ehrenhaften Weg der Akzeptanz und Nächstenliebe vor Augen führte.

Ein Weg, der alle Tiere und Menschen vereint und der es nicht zulässt, dass sie alleine bleiben, was mit viel Zustimmung und Applaus der Besucher honoriert wurde.

 

Sichtlich gerührt bedankte sich Pastoralreferentin Reinhildis Lösing bei den Kindern dafür, dass sie sich mit diesem wichtigen Thema auseinander gesetzt und es so wunderbar vorgetragen haben. Ein weiterer Dank galt den beiden Chorleiterinnen: Anke Richter, Christina Gottheil und den tollen Musikern, die wieder einmal ganz fleißig mit den Kindern geprobt und diese liebevoll begleitet haben.

 

Ein rundum gelungener Auftritt! Vielen Dank dafür! 


08.06.2022

Kirchlicher Segen für die Jugendarena in Holtwick

durch Pater Florin

Wir freuen uns mit den Mitgliedern des Sportvereins Schwarz-Weiß Holtwick und gratulieren zu dieser prächtigen Jugendarena. Möge diese jederzeit ein toller Austragungsort für spannende, mitreißende und faire Fußballspiele sein.

Allen Kickern wünschen wir dabei ganz viel Freude und verletzungsfreie Spiele.

Bleibt gesund und in bester Kondition!

 

Sportliche Grüße aus dem Pfarrbüro! 


08.06.2022

 

Fahrzeugeinweihung des "LF 10 Osterwick"

durch Diakon Robert Sicking

Wir wünschen unseren prima Feuerwehrleuten - auch mit diesem tollen Fahrzeug - alles Gute, Gottes Segen und natürlich, dass alle Kameraden stets gesund von ihren Einsätzen nach Hause kommen.

 

Vielen Dank für Euren ausgezeichneten Einsatz!


29.05.2022

 

Holtwicker Kommunionkinder empfangen die 1. Heilige Kommunion

Am Sonntag, 22.05.2022 und am Hochfest Christi Himmelfahrt, 26.05.2022 wurden nun auch die Kommunionkinder aus Holtwick zur 1. Heiligen Kommunion geführt. 

 

Liebe Kommunionkinder,

wir gratulieren Euch ganz herzlich Du diesem besonderen Ereignis und hoffen, dass Ihr einen wunderbaren Tag im Kreise Eurer Familie verbracht habt. Möge Gott Euch immer nah sein und  Euch allezeit schützen und begleiten.

 

Liebe Eltern und liebe Katecheten*innen,

auch Ihnen möchten wir zu der Erstkommunion Ihrer Kinder und den wunderbar vorbereiteten Festgottesdiensten herzlich gratulieren. Vielen Dank, dass Sie Ihre Kinder bei diesem besonderen Ereignis begleitet und so liebevoll unterstützt haben. 

Ebenfalls herzlich danken möchten wir natürlich auch den tollen Katecheten*innen, die die Kinder mit so viel Freude und Engagement auf die Erstkommunion vorbereitet und zusammen mit ihnen viele schöne Stunden verbracht haben. Ehrenamtliches Engagement und Miteinander ist in unserer Gemeinde sehr wichtig und es ist schön zu erfahren, dass sich immer Eltern und Erwachsene finden, die sich dieser verantwortungsvollen und intensiven Aufgabe stellen. Herzlichen Dank Ihren Einsatz!


19.05.2022

Pfr. em Hambrügge und Pfr. em Jonscher

von Bischof Dr. Felix Genn für goldenes Priesterjubiläum gewürdigt


18.05.2022



17.05.2022

 

Unsere Erstkommunionkinder 2022

Wir gratulieren von Herzen

Die Erstkommunion gehört neben Taufe und Firmung zu den Einführungssakramenten der katholischen Kirche. Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass in diesem Jahr bereits die Kommunionkinder aus dem Ortsteilen Darfeld, Osterwick und Höven zur Ersten Heiligen Kommunion geführt wurden und für jede Menge strahlender Augen bei Groß und Klein gesorgt haben.

In der Gemeinde St. Nikolaus Holtwick werden erst am kommenden Sonntag, 22.05.2022 und am Hochfest Christi Himmelfahrt, 26.05.2022  die Kinder zur Kommunion geführt. Dabei ist es besonders schön, dass auch der Kinderchor nach der langen Coronapause die Festgottesdienste wieder musikalisch begleiten wird.

 

Liebe Kommunionkinder,

wir gratulieren Euch ganz herzlich Du diesem besonderen Ereignis und hoffen, dass Ihr einen wunderbaren Tag im Kreise Eurer Familie verbracht habt bzw. verbringen werdet. Genießt den besonderen Moment, wenn Gott Euch bei Eurer Erstkommunion zum ersten Mal im gewandelten Brot ganz nahe ist, mit Euch geht und immer bei Euch sein wird.

 

Liebe Eltern und liebe Katecheten*innen,

auch Ihnen möchten wir zu diesem schönen Fest ganz herzlich gratulieren. Vielen Dank, dass Sie Ihr Kind bei diesem besonderen Ereignis begleitet und so gut unterstützt haben.  Ein ebenso herzlicher Dank gilt natürlich auch den tollen Katecheten*innen, die die Kinder mit so viel Freude und Engagement auf die Erstkommunion vorbereitet haben und zusammen viele schöne Stunden verbracht haben. Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr mit Ihnen.

 

Ihr Team aus dem Pfarrbüro


Unsere freudenstrahlenden Erstkommunionkinder aus Darfeld


Unsere glücklichen Erstkommunionkinder aus Osterwick


Unser strahlendes Erstkommunionkind aus Höven

"Schön, dass Ihr da seid!!"


17.05.2022

 Erinnerungsstätte am ehemaligen Trappistenkloster

als Symbol des Friedens offiziell eingeweiht

Ganz im Zeichen der Freundschaft und der Erinnerung stand die Einweihung am Rosendahler Kreuz, die von Pfr. Dirk Holtmann am letzten Samstag bei bestem Wetter vorgenommen wurde. Durch das Programm führte Monika Klein, Vorsitzende des Partnerschaftverein, die sich seit vielen Jahren mit großem Engagement und Hingabe für die deutsch-franzöische Freundschaft einsetzt.

 

Mit dem Bau des imposanten Torbogens, welcher eine Verkleinerung des Klosterportals in Entrammes darstellt, hat der Partnerschaftsverein Rosendahl eine tolle Attraktion für die Allgemeinheit geschaffen und sicherlich dafür gesorgt, dass die Geschichte des Trappistenklosters nicht vergessen, sondern schon bald in aller Munde sein wird.

 

Was zunächst mit einem ersten Spatenstich am 04.10.2020 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der deutsch-französischen Partnerschaft begann, fand nun seinen Höhepunkt mit der Fertigstellung und der Einweihung an der historischen Gedenkstätte, die mit insgesamt 1450 ehrenamtlich geleistete Stunden unter Bauleiter Manfred Schmid und seinem hochmotivierten Team einherging.

 

Neben dem ästhetischen Torbogen aus wunderbarem Sandstein, Sandsteinsockel mit Bronzereliefs und Infotafeln, liefern auch angebrachte QR-Codes viele interessante Informationen aus dem Leben der vertriebenen, französischen Trappisten, die sich ab 1795 genau an dieser Stelle niederliessen und ein Kloster errichteten. 

 

Ein tolles Ausflugsziel für die gesamte Familie und eine fantastische Möglichkeit auf den Spuren der Trappisten zu wandeln und in die Entstehungsgeschichte der deutsch-französischen Freundschaft einzutauchen.

 

Ein wunderbarer Ort mit "Wow-Charakter" welcher ebenfalls die Bestätigung liefert, dass wir gemeinsam und im Ehrenamt viele wunderbare Dinge schaffen und erschaffen können.

 

Um es mit den Worten von Henry Ford zu formulieren:

 

Zusammenkommen ist ein Beginn,

Zusammenbleiben ein Fortschritt,

Zusammenarbeiten ein Erfolg. 

 

Vor diesem Hintergrund sei dem Partnerschaftsverein ein herzliches Dankeschön für diese wunderbare Erinnerungsstätte gesagt und auch allen Ehrenamtlichen, die sich für dies Projekt eingesetzt, stark gemacht und einiges an Freizeit geopfert haben.

 

Das Ergebnis ist wirklich unglaublich schön geworden.

 

Euer Team aus dem Pfarrbüro


17.05.2022