Das Pfarrsiegel

Die ehemaligen Siegel unserer drei Pfarrgemeinden stellten jeweils den Patron der Pfarrkirche dar, so wie es die Siegelordnung vorsieht. Im Rat der Seelsorgereinheit entschieden wir uns, ein Siegel für die neue Pfarrei zu gestalten, in dem sich alle Pfarrangehörigen wiederfinden sollten.

 

Im Mittelpunkt steht ein Kreuz. Das Kreuz ist für uns Christen das zentrale Symbol, das Erkennungs- und Bekenntniszeichen unseres Glaubens. Die Deutung des Todes Jesu am Kreuz als Erlösung erfolgt im Licht der Auferstehung, die jedoch das Kreuz nicht aufhebt, sondern das „Wort vom Kreuz“ ermöglicht. Gott selbst setzt sich zur Erlösung von uns Menschen in Jesus Christus dem Leiden und dem Tod aus.

 

Unser Kreuz zeigt die Umrisse des „Varlarer Kreuzes“. Dieses Kreuz ist wohl das älteste christliche Zeichen unserer Pfarrei. Es stammt aus dem Jahr 1280. Weit über 500 Jahre diente es den Prämonstratensern des Klosters Varlar als Andachts- und Vortragekreuz. Nach der Auflösung des Klosters befand es sich etwa 100 Jahre in Privatbesitz.  Seit 1932 gehört es der Kirche von Osterwick und hat nördlich des Altares seinen Platz gefunden.

 

"Am Kreuz erhöht, hat er sich für uns hingegeben aus unendlicher Liebe und alle an sich gezogen. Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche. Das Herz des Erlösers steht offen für alle, damit sie freudig schöpfen aus den Quellen des Heiles." (Präfation vom heiligsten Herzen Jesu)

 

Fünf Rosen schmücken das Kreuz. Sie erinnern an die drei Rosen im Wappen der Gemeinde Rosendahl. Ihre Anordnung auf dem Kreuz lassen uns an die fünf Wundmale Jesu denken. Fünf Rosen – fünf Kirchen auf dem Gebiet unserer Pfarrei. Gerade in unseren Kirchen vollzieht sich, was die Präfation vom heiligsten Herzen Jesu zum Ausdruck bringt.