Die Struktur der Pfarrei

Die Pfarrei Ss. Fabian und Sebastian Rosendahl wurde im Jahre 2014 aus den drei Rosendahler Pfarrgemeinden St. Nikolaus Darfeld, St. Nikolaus Holtwick und Ss. Fabian und Sebastian Osterwick mit der Filialgemeinde St. Marien Höven gebildet.

Die Pfarrkirche der Pfarrei ist die Kirche Ss. Fabian und Sebastian in Osterwick.

 

An der Spitze der Pfarrei steht der leitende Pfarrer.

Er wird unterstützt von haupt- und nebenamtlichen Seelsorgern, Kirchenangestellten und verschiedenen Laiengremien. 

  

Der Pfarrer wird bei seinen pastoralen Aufgaben von weiteren Seelsorgern unterstützt. In Rosendahl sind das zurzeit ein Priester der Diözese Münster, vier emeritierte Priester und vorübergehend ein Gastpriester, dazu vier ständige Diakone mit Zivilberuf, eine in Teilzeit angestellte Pastoralreferentin und eine Pastoralassistentin in Ausbildung. 

  

Neben den Seelsorgern sind viele Kirchenangestellte und ehrenamtlich Tätige wichtige Säulen in unserer Pfarrei. 

  

Der Kirchenvorstand für die Pfarrei Ss. Fabian und Sebastian in Rosendahl wurde am xx. November 2015 gewählt. Er besteht aus zehn mehrheitlich gewählten Mitgliedern aus der gesamten Pfarrei. Nach drei Jahren (im November 2018) scheidet die Hälfte der Mitglieder aus. Sie werden dann neu, bzw. wiedergewählt für eine Amtszeit von sechs Jahren.

Gemäß Satzung übernimmt der leitende Pfarrer den Vorsitz im Kirchenvorstand. Als nicht stimmberechtigtes Mitglied gehört ein Vertreter aus dem Pfarreirat dem Kirchenvorstand an. Der Kirchenvorstand trifft personelle, wirtschaftliche, finanzielle und vermögensbezogene Entscheidungen für die Pfarrei und ihre Einrichtungen. 

  

Ein weiteres Laiengremium ist der Pfarreirat. Er setzt sich - anders als der Kirchenvorstand - aus 14 paritätisch gewählten Mitgliedern (vier aus Darfeld, vier aus Holtwick, vier aus Osterwick und zwei aus Höven) zusammen. Dazu kommen der leitende Pfarrer, ein Vertreter der Priester, ein Vertreter der Diakone, ein Vertreter der Pastoralreferenten als stimmberechtigte Mitglieder und gegebenenfalls bis zu drei weitere stimmberechtigte Mitglieder, die im Einvernehmen mit den Mitgliedern von Amts wegen und den gewählten Mitgliedern vom Pfarrer berufen werden können. Nicht stimmberechtigte Mitglieder sind jeweils ein Vertreter der kirchlichen Mitarbeiter und des Kirchenvorstands. (Siehe nachstehende Graphik) Der Pfarreirat wird für vier Jahre gewählt. Ihm obliegt die Förderung des kirchlichen Lebens und Miteinanders in der Pfarrei (Seelsorge, Katechese, Liturgie, Caritas etc.) und die Zusammenarbeit der Gemeinden. 

 

 

In den Ortsgemeinden Darfeld, Holtwick, Osterwick und Höven gibt es jeweils einen Gemeindeausschuss, der sich aus den jeweils gewählten Mitgliedern des Pfarreirates und weiteren zu berufenden Mitgliedern zusammensetzt. Diese sollen vor Ort die Zusammenarbeit der Vereine und Gruppen fördern, und dafür sorgen, dass bewährtes kirchliches Leben erhalten bleibt und sich weiter entwickelt. Sie sollen auch Ansprechpartner sein für Gemeindemitglieder und deren Anregungen, Sorgen und Nöte zur Sprache bringen.

 

Stand April 2016